Veranstaltung: "UFH-Sport-Treff Autogenes Training"
Datum: 15.08.2007
Ort: IKK Nordrhein, Hansastr. 71, Duisburg
Beginn: 19:30 Uhr
Thema/Info: mitzubringen sind
Iso-Matte, warme Socken, kleines Kissen
max. 10 Teilnehmerinnen

Bericht:

Autogenes Training


Ruhe, Entspannung und Kraft...

..suchte eine Gruppe von 10 Unternehmerfrauen in 8 Trainingseinheiten beim IKK-Kurs mit Anita Hampel in der Zeit von Ende August bis Mitte Oktober.
Die Diplom Sozialarbeiterin und Entspannungstrainerin sorgte mit Fachwissen, Einfühlungsvermögen und einer angenehmen Atmosphäre für den Erfolg des Kurses und jeder einzelnen Teilnehmerin. Obwohl die Frauen mit unterschiedlichen Vorerfahrungen und Erwartungen in den Kurs eingestiegen waren, fühlten sich alle bald in der homogenen Gruppe geborgen und bei der erfahrenen Kursleiterin gut aufgehoben. Anita Hampel ging auf jede Teilnehmerin ganz persönlich ein und leitete sie an, die Grundlagen des Autogenen Trainings zu erlernen und anzuwenden. Wichtige Voraussetzung für das Gelingen des Kurses war, dass jede Frau die Techniken der Entspannungsübungen regelmäßig und anfangs mehrmals täglich in ihrem eigenen Umfeld praktizieren sollte. Dies erforderte zunächst ein Umdenken „Wie, wann und wo nehme ich mir 10 Minuten meine ganz persönliche Auszeit, um das Training in meinen Alltag einzubauen?“ Für die Kursteilnehmerinnen, alles „Powerfrauen rund um die Uhr“ keine einfache Aufgabe. Aber spätestens nach der dritten Kurswoche hatte jede ihr eigenes Zeitfenster gefunden. Bei der einen war das zum Beispiel die Mittagspause, bei der anderen der Start in den Arbeitsalltag, anderen verhalf das Autogene Training am Abend zu erholsameren Schlaf. Am Ende des Kurses waren sich alle einig: Das Autogene Training hat allen etwas mehr Lebensqualität und Ausgeglichenheit gebracht und, damit verbunden, Kraft für die vielseitigen Anforderungen jeder einzelnen.
Ein ganz großes Kompliment und „Dankeschön“ an Anita Hampel für die hervorragende Betreuung in diesen Wochen und einen herzlichen Dank an die IKK Nordrhein und Herrn Heinz Bley, der diesen Kurs mit begleitet hat. So konnten die IKK-Versicherten Teilnehmerinnen den Kurs auch für ihr ganz persönliches Bonusprogramm für gesundheits-bewusstes Verhalten – IKKbonus 100 – nutzen.

Elke Pannenbecker


 [ Zurück zum Jahresprogramm... ]